Teilen Sie unseren Erfolg und liefern Sie ein!

Für unsere

Frühjahrsauktion

Samstag, 9. Mai 2020

übernehmen wir gerne ganze Sammlungen oder hochwertige Einzelstücke wie Gemälde und Skulpturen sowie Antiquitäten aller Art und Schmuck von der Antike bis zur Moderne. Gerne bewerten wir diskret Ihre Stücke auch vor Ort.

  • Gemälde und Skulpturen
  • Schmuck und Edelmetalle
  • Silber, Bronze, Messing und Zinn
  • Porzellan und Keramik
  • Grafiken und Bücher
  • Asiatika und Ausgrabungen
  • Orden, Waffen und Rüstungsteile
  • Münzen, Briefmarken und historische Belege

Wir bieten kompetenten Service zu günstigen Konditionen!




Highlights der Herbstauktion 2019

!!! Eine komplette Ergebnisliste finden Sie weiter unten !!!

Mit einer Verkaufsquote von knapp 90% und einem Zuschlag von 170% der Eingangspreise gestaltete sich die Auktion äußerst erfolgreich, in allen Sparten konnten wir aufgrund des ausgesuchten Angebotes auf hohem Niveau und durch weltweites Interesse hervorragende Ergebnisse erzielen.

Der erwartungsgemäß höchste Zuschlag von EUR 41.000.- entfiel auf ein, dem polnischen Maler Hendryk Siemiradzki zugeschriebenes Gemälde mit einer Gruppe junger römischer Adliger (Limit EUR 35.000.-), völlig unerwartet hingegen war das Ergebnis für ein 1844 datiertes und auf nur EUR 400.- limitiertes Portrait eines jungen Nazareners, für das nach einem langen Bietgefecht der Hammer erst bei EUR 22.000.- fiel.


Portrait eines Nazareners, 33 x 29 cm, Zuschlag 22.000.-

Ein ungarisches Museum sicherte sich EUR 13.000.- ein Pferdebild mit dem Portrait der Siegerin des deutschen Derbys 1905 von Emil Adam (Limit 3.500.-), ein großes, Jozef Mehoffer zugeschriebenes Damenportrait verbesserte sich von EUR 8000.- auf EUR 12.500.- und geht in polnischen Privatbesitz.


Emil Adam, Gemälde „Patience“ mit Jockey R. Huxtable,
daneben der Besitzer Graf Festetics und Trainer Charles Planner, 60 x 75 cm, 1905, Zuschlag EUR 13.000.-

Eine kleine Sammlung von Graphiken von Conrad Felixmüller konnte ausnahmslos und meist deutlich über den Taxen verkauft werden, der Farbholzschnitt "Liebende Frau" von 1918 erzielte EUR 6.800.- (Limit 4.500.-) und das bekannte „Schüttel - ABC“ von 1925 erbrachte EUR 1.800.- (Limit 600.-), in der Sparte Moderne konnte sich ein amerikanischer Bieter eine seltene Ausgabe der "Dernieres Œuvres de Matisse 1950 - 1954" von 1954 bei EUR 2.600.- (Limit 800.-) sichern, zwei "China-Chairs" von Hans J. Wegner gingen für je EUR 1.200.- nach Frankreich (Limit je 300.-).


C. Felixmüller, "Ein geschütteltes, geknütteltes Alphabet in Bildern mit Versen", 1925, Zuschlag EUR 1.800.-

Ein seltener auf nur EUR 600.- limitierter Empiresessel erzielte EUR 4.200.-, bei EUR 4.300.- sicherte sich ein deutscher Sammler gegen den englischen Handel ein herrliches Paar Londoner Silberleuchter von 1736 (Limit 1.200.-), ein „Palais Royale“ - Necessaire in einmalig schönem Ormolu - Kasten wurde bei EUR 2.400.- zugeschlagen und ein geschnitzter Loango - Elfenbeinzahn aus dem 19. Jahrhundert fand bei EUR 1.450.- einen neuen Besitzer.


Paar George II. - Leuchter von Gawen Nash aus dem Jahr 1736, Zuschlag EUR 4.300.-

Die Chinesische Kunst bot einige erstklassige Stücke u.a. aus dem Besitz eines Bremer Teehändlers und fand weltweites Interesse, ein kleiner Bronzebuddha ging für EUR 1.400.- ebenso an einen chinesischen Bieter (Limit 400.-) wie eine Ducai-Deckelvase mit Xuande-Marke bei EUR 1.550.- (€ 800.-), ein Emailkessel des 18. Jahrhunderts erreichte EUR 2.700.- (Limit 600.-) und ziert eine englische Sammlung, ein deutscher Bieter hingegen sicherte sich nach heftigem Bietgefecht eine große chinesische „gold-splash“-Vase mit gravierter Xuande-Marke und erhielt den Zuschlag erst bei EUR 20.000.- gegen chinesische und kanadische Live-Bieter (Limit 800.-).


Große "Gold-splash" Vase mit Xuande-Marke, Zuschlag EUR 20.000.-

Thomas Sauerland & Thomas Stürmann GbR
Am Bach 1a 33602 Bielefeld
fon: 0521-9864198 fax: 0521-9864199
Mobil: 0171-8214828 und 0173-4732116
Kreissparkasse Wiedenbrück BLZ 47853520 Konto 4041828
www.auktionshaus-owl.de / e-mail: contact@auktionshaus-owl.de

Datenschutz
Besucher heute: 317
Besucher insgesamt: 1110473